Sie sind hier:
  • Virtuelle Freiwilligen Akademie - Angebot im Netz für Ehrenamtliche

Virtuelle Freiwilligen Akademie - Angebot im Netz für Ehrenamtliche

Bundesministerium fördert Projekt

Logo der Virtuellen Freiwilligen Akademie, jpg, 37.0 KB

Wer sich ehrenamtlich engagiert, hat Fragen:

  • Bin ich als Vorstandsmitglied einer Krabbelgruppe automatisch juristisch verantwortlich für diese?
  • Was müssen wir beachten, wenn wir ein Straßenfest organisieren wollen?

Die Virtuelle Freiwilligenakademie Bremen soll solche und andere Fragen beantworten helfen. Das Projekt , das als eines der Bremer "Leuchtturm-Projekte" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des [LINK4138;Programms "Freiwilligendienste aller Generationen" ]gefördert wird, befindet sich derzeit gerade im Aufbau.

Insgesamt gibt das Bundesministerium gut 23 Millionen Euro bundesweit für das Programm "Freiwilligendienst aller Generationen".

Bremer Leuchttürme

Vier sogenannte Leuchtturm-Projekte im Land Bremen bekommen davon insgesamt 196.000 Euro.

Die Virtuelle Freiwilligenakademie ist eines davon.

Die Bremer Leuchtturm-Projekte, die ab dem Jahr 2009 im Rahmen dieses Bundesprogramms gefördert werden, sind

  • WERDER goes Ehrenamt mit der Inneren Mission
  • Mobile Kompetenzteams
  • Vermittlungsbörse Pflegebeistand vom Netzwerk Selbsthilfe
  • Virtuelle Freiwilligen Akademie

Die Virtuelle Freiwilligen Akademie

"Freiwillige brauchen Kenntnisse und Wissen und müssen ihre Erfahrungen austauschen, um sachkundig und kompetent handeln zu können", erläutert Andrea Frenzel-Heiduk, als Referatsleiterin in der Sozialbehörde zuständig für Bürgerengagement und Freiwilligenarbeit, das Projekt.

Die virtuelle Freiwilligen Akademie soll (Fort)Bildungsangebote aus Bremen und umzu vernetzen und übersichtlich präsentieren.

Als Projektträger werden folgende Einrichtungen den Aufbau der Akademie unterstützen:

[LISTE [LINK4139;Netzwerk Selbsthilfe Bremen-Nordniedersachsen];[LINK4140;Senatsreferat Bürgerschaftliches Engagement];Evangelisches Bildungswerk Bremen;[LINK4142;Freiwilligenagentur Bremen];[LINK4143;Volkshochschule Bremen];[LINK4144;Der Paritätische Bremen]]

Website und Handbuch

Ehrenamtlich Engagierte sollen auf einer Website und in einem begleitend erscheinenden Handbuch - beides soll Anfang Dezember fertig sein - (Fort)-Bildungsangebote verschiedener Träger, Ansprechpartner für ihre Fragen und Adressen zum Erfahrungsaustausch finden. Zunächst sollen dafür Informationen gesammelt und sortiert werden, plant die Referatsleiterin. "Es steht und fällt damit, dass viele mitmachen."

Als Starttermin für beides wird der 05. Dezember 2009 anvisiert.

Die Website der Virtuellen Frewilligen Akademie wird sich dann hier auf diesen Bürgerengagementseiten als eine Unterabteilung von www.buegerengagement.bremen.de präsentieren.

Die Virtuelle Freiwilligen Akademie ist im Januar 2009 bei einem Vortrag im Rahmen der [LINK4082 ;Vortragsreihe "Bürgerengagament"] des Senatsreferates Bürgerschaftliches Engagement erstmals von Herrn Jens Krüger der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Präsentationsfolien können Sie sich hier herunterladen:
[LINK4145 ; Vortragsfolien Virtuelle Freiwilligen Akademie]

[LINK5390;Informationsflyer zur VFreiA - Virtuellen FreiwlligenAkademie]