Sie sind hier:

Politische Partizipation - Ihre Meinung ist unser Anliegen

Aufgrund der Vielfalt der Entscheidungen und Institutionen gibt es für politische Partizipation eine Vielzahl von AnsprechpartnerInnen.
Wir bieten Ihnen einen Überblick der wichtigsten Anlaufstellen in Bremen.

Verwaltung und Politik

In der Bauleitplanung werden BürgerInnen im Rahmen gesetzlicher Bürgerbeteiligung informiert und hinzugezogen.

Wie viele Kommunen geht Bremen jedoch darüber hinaus und bietet Ihnen weitere Möglichkeiten, Ihre Erfahrungen und Erwartungen in die politische Entscheidungsfindung und das Verwaltungshandeln einzubringen.

Die Beiräte als lokale Parlamente koordinieren diese BürgerInnenbeteiligung auf Stadt- bzw. Ortsteilebene. Dies soll künftig der Schlüsselzugang für Ihre bürgerschaftliche Teilhabe an Bremens Entwicklung sein.

Eine besondere Tradition der Partizipation haben in Bremen Quartiere mit besonderen Förderprogrammen wie WiN, LOS oder dem Programm Soziale Stadt. Mehr dazu beim Fachbereich soziale Stadtentwicklung.

Initiativen

Der international für mehr direkte Demokratie eintretende Verein Mehr Demokratie e.V. hat in Bremen das erste erfolgreiche Bürgerbegehren initiiert und damit ein neues Wahlrecht durchgesetzt.

Die Bürgerstiftung Bremen fördert als einen Schwerpunkt politische Partizipation in Bremen durch Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.

Kinder & Jugend

Die Einbeziehung junger Menschen in Planung und Politik wird zunehmend wichtiger genommen.
So werden in Bremen z.B. Spielanlagen grundsätzlich unter Beteiligung der NutzerInnen geplant (spiellandschaft-bremen.de).

Auf der Website JubiS(Jugendbeteiligung im Statdtteil) gibt es Aktuelles zu diversen Jugendprojekten, Beteiligungsmöglichkeiten und der Arbeit der Jugendbeiräte.

SeniorInnen

Ältere MitbürgerInnen haben ihre ganz eigenen Stärken. Der Seniorenlotse weist Wege für Ihr Engagement und Ihre Interessenvertretung.

Frauen

Einen Überblick über frauenpolitische Themen finden Sie unter frauenseiten.bremen.de